Roter Mohn..... khahh

Roter Mohn.
 -.-

Immer wieder blüht gar der
wilde, filigrane so rote Mohn,
so feurig zwischen der Elbe,

Havel bis über die Oder, von
weither erkennt man oft die
zartroten, glühenden Blüten

schon.

  • Doch auch gar oft tiefgrüne,
    leise rauschende Wälder, oder
    blaues Meer und weißer Strand,
    gar klare und tiefe, stille Seen,
    hier kann man lustwandeln und
    allzeit herrlich stets spazieren
    gehen.

  • Hier spürst du Gottes Natur,
    so ganz pur und gänzlich rein,
    hier ist es meist wunderschön,
    das Lich, wie ein genialer Schein
    hier kann man leben, ausruhen,
    hier wohl möchte man für ewig
    sein.
    --
    Die Faszination und der Zauber,
    das so filigrane der Mohnblüte,
    das ewige Auf und Ab der zarten
    und betörenden Mohnblütenzeit,
    ist der kleine Fingerzeig, uns des
    Kommens und der Vergänglichkeit
    zeigt.
Tschüß, Kuddelahh. Hamburg.
Kopierfrei NUR mit: khahh5
User – Ident: